Seesegeln

SVSt unterwegs - Seeblogs, Fahrtensegeln, Fahrtenwettbewerbe, Seereisen

Fahrtensegelwettbewerbe

von Gerhard Aalburg (Fahrtensegelobmann)

 

Es gibt, glaube ich, keinen Sportverein, in dem nicht irgend welche Wettbewerbe durchgeführt werden. Dies ist auch in Segelvereinen nicht anders.
Wenn man sich die Struktur eines typischen Segelvereins anschaut, erkennt man meistens vier Gruppen von Mitgliedern, die sich in ihren Aktivitäten unterscheiden. Fangen wir bei den Stegseglern an, deren Boote praktisch nur vom Slip zum Stegplatz und wieder zurückbewegt werden.
Diese Mitglieder sind dem Verein sehr nützlich, da sie praktisch immer anwesend sind und in diverse Ehrenämter eingebunden werden können.
An Wettbewerben nehmen sie in aller Regel nicht teil, wohl aber oft genug an der Ausrichtung dieser Wettbewerbe.

Die zweite Gruppe ist häufig die größte Gruppe im Verein und ich bezeichne sie einmal salopp als Schönwettersegler. Diese Segler warten auf gutes Wetter, segeln dann mit Freunden, legen sich auch mal in einer Bucht vor Anker und ….. erfreuen sich einfach am Segeln. Für diese Gruppe gab es bisher bei uns in den Segelbezirken Tegel , Unterhavel und Wannsee keinerlei Wettbewerbe.
In der DDR hingegen wurde durch einen kumulativen Fahrtenwettbewerb eine Breitensportgruppe gebildet, die sich aus bekannten Gründen praktisch nur auf den Binnenbereich beschränkte. Bei diesem Wettbewerb mußte auf jedem Boot ein Bordbuch geführt werden, in dem alle Aktivitäten der Segler an Bord vermerkt und bepunktet wurden. Dieser Wettbewerb existiert noch immer und gilt nun für ganz Berlin. Berliner Segler-Verband:  Ausschreibung zum Kumulativen Fahrtenwettbewerb.

Darüber hinaus hat der Vorsitzende des Berliner Segler-Verbandes Winfried  Wolf zur Förderung des Breitensportes einen Pokal für den besten Berliner Verein bei dem Fahrtenwettbewerb Binnen/Küste, Breitensport gestiftet. Auch dieser Wettbewerb basiert auf einem komplizierten Punktesystem. Berliner Ausschreibung der Fahrtenwettbewerbe 2016 Binnen/Küste, Breitensport.

Die unkomplizierteste Gruppe hinsichtlich der Wettbewerbe ist die der Regattasegler. Hier gewinnt derjenige, der die Regattabahn in absoluter oder errechneter Zeit am schnellsten abgesegelt hat. Ein Verein, der viele aktive und erfolgreiche Regattasegler in seinen Reihen hat, braucht für sein Image nicht zu sorgen.

Anders sieht es bei der Gruppe der Fahrtensegler aus. Auch diese Segler treiben Sport. Aber er ist nicht so leicht meßbar und ein Segelverein, der zwar gute Fahrtensegler aber keine herausragenden Regattasegler hat, kann nur schwer sein Image darstellen.
Es sei denn, die Fahrtensegler des Vereins nehmen an einem Fahrtensegelwettbewerb teil.
Der Berliner Segler-Verband (siehe Ausschreibungen) und die Kreuzer-Abteilung des Deutschen Segler-Verbandes (Ausschreibung für die Fahrtenwettbewerbe 2016) haben jeweils einen Fahrtenwettbewerb ausgeschrieben, der Skipper oder Skipperinnen für vorbildliche Reisen (unter sportlichen und nautischen Gesichtspunkten —- siehe Beurteilungsformular) mit Gold, Silber oder Bronze sowie diversen Wanderpreisen auszeichnet.
Darüber hinaus werden an jedem Seglertag die zehn erfolgreichsten (Anzahl und Qualität der Reisen) Vereine der Bundesrepublik mit einer Urkunde geehrt.
Der Segler-Verein Stößensee war bisher jahrzehntelang unter diesen zehn Vereinen vertreten und in mindestens 50% der Fälle bester Verein der Bundesrepublik. Dies hatte für unseren Verein einen hohen Imagewert und wir waren und sind beim Deutschen Segler-Verband eine bekannte Größe.
Damit dies so bleibt, sollten unsere Fahrtensegler nach ihre Heimkehr vom Törn sich der Mühsal unterziehen und Logbuch, Formular und Bericht fristgerecht beim Fahrtenobman des Berliner Segler-Verbandes und der KA einreichen.
Damit hat das Vereinsmitglied etwas für seinen Verein getan.

Der erforderliche Bericht (ca. 3 Seiten) bietet noch einmal eine wunderbare Gelegenheit, sich den gesamten Törn vor Augen zu führen und aufzuarbeiten. Diese Berichte können in späteren Jahren sehr nützlich sein. Damit hat das Vereinsmitglied etwas für sich selbst getan.

Der Bericht ist die Grundlage für die Laudatio bei der späteren Preisvergabe und damit der Startschlüssel für einen Erfahrungsaustausch unter den Fahrtenseglern. Damit hat das Vereinsmitglied etwas für andere Fahrtensegler getan.

Die Auszeichnung bei den alljährlichen  Fahrtenseglerabenden ist dann das i-Tüpfelchen für einen gelungenen Törn und schmückt dann eventuell zuhause Wand oder Glasschrank.
Wer allerdings seinen Törn mit Ehrgeiz auf solche Auszeichnungen hin ausrichtet, läuft Gefahr, den Spaß am Fahrtensegeln aufs Spiel zu setzen.
Deshalb Teilnahme am Fahrtbericht : Ja, aber mit einem Teil Gelassenheit gegenüber dem Berwertungsergebnis der Juroren.
Töchter Melanie und Stefanie, sowie ich selbst sind seit vielen Jahren Teil dieser Juroren in der KA und stehen bei dem Procedere der Bewerbung zum Fahrtenwettbewerb zur Verfügung.


Als Beispiel für einen gelungenen Fahrtenbericht veröffentlichen wir hier den Bericht von Mark-Wolfram Schmidt vom KaR (pdf).

Die Jury der KA beurteilt die Fahrten in Anlehnung an das  Bewertungsformular (pdf).

 

Auszeichnungen bei den Fahrtensegelwettbewerben

Allen Teilnehmern unseren herzlichen Glückwunsch!

 

Erfolge 2015

Berliner Segler-Verband

Kategorie See

Silber

  • Jeanette Gondek und Wolfgang Schodrok
  • Gudrun und Axel Honnef

Deutscher Segler-Verband

Kategorie See

Silber

  • Jeanette Gondek und Wolfgang Schodrok
  • Gudrun und Axel Honnef

Fahrtensegelwettbewerb - Wie kann ich mitmachen?

Gemäß unserer Satzung (§3 Abs. I ) fördert der Verein die Mitglieder bei der Teilnahme an Regatten und Fahrtensegelwettbewerben. Auch die Kreuzer-Abteilung (KA) des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) fördert das unter sportlichen und nautischen Gesichtspunkten vorbildliche Fahrtensegeln mit der Durchführung eines Fahrtenwettbewerbs. 

Beim Fahrtensegeln lernt man nie aus. Warum dann nicht eigene Erkenntnisse weitergeben und aus den Erfahrungen anderer lernen? Dies sollte der Hauptgrund für die Teilnahme am Wettbewerb sein.

Wer richtet Fahrtensegelwettbewerbe aus?

Es gibt vier Ausrichter von Fahrtensegelwettbewerben:

  1. Der SVSt
    Jährlich zur Generalversammlung wird der beste Fahrtensegler unseres Vereins mit dem „Stößenseekompaß“ ausgezeichnet.
  2. Die Schiffergilde zu Berlin (Verein Berliner Fahrtensegler)
  3. Der Berliner Segler-Verband
    Für alle Fahrtensegler aus Berlin
  4. Die Kreuzer-Abteilung des DSV
    Für Fahrtensegler aus dem ges. Bundesgebiet

Wer beurteilt die eingereichten Seereisen?

  1. Im SVSt
    Der Vorstand
  2. In der Schiffergilde zu Berlin
    Eine Jury bestehend aus fünf Juroren
  3. Im Berliner Segler-Verband
    Der Fahrtenobmann des BSV
  4. In der Kreuzer-Abteilung des DSV
    Eine Jury bestehend aus 15 Juroren aus dem gesamten Bundesgebiet, darunter ehemalige Weltumsegler, Transatlantiksegler aber auch Marineoffiziere und andere erfahrene Fahrtensegler

Wie kann ich an den jeweiligen Wettbewerben teilnehmen?

  1. Beim SVSt
    Gleich nach dem Törn das ausgefüllte Formular beim Sportwart abgeben
  2. Bei der Schiffergilde zu Berlin
    Durch Einreichen des Anmeldeformulars der Schiffergilde oder der KA mit Bericht bis zum 30. November des Jahres in der Geschäftsstelle der Schiffergilde zu Berlin
  3. Beim Berliner Segler-Verband
    Durch Einreichen von entspr. Anmeldeformular, Logbuch, Reisebericht usw. bis spätestens 30. November des Jahres beim Fahrtenobmann des BSV (Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin)
  4. Bei der Kreuzer-Abteilung des DSV
    Durch Einreichen des entspr. Anmeldeformulars, Logbuch, Reisebericht usw. bis spätestens 31. Oktober des Jahres bei der Kreuzer Abteilung in Hamburg (Gündgensstr. 18, 22309 Hamburg)

Zur Vereinfachung:
Bis zum 15. Oktober des Jahres alle Unterlagen (für KA und BSV) gesammelt beim Fahrtenobmann des BSV abgeben. Er kümmert sich dann um alles Weitere.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  1. Beim SVSt
    Mitgliedschaft im SVSt, Führerscheine: SBF-Binnen und SBF-See
  2. Bei der Schiffergilde zu Berlin
    Führerschein: mindestens SBF-See
  3. Beim Berliner Segler-Verband
    Mindestens 100 sm gesegelt, Führerscheine: SBF-See sowie den für das Fahrtgebiet empfohlenen Führerschein
  4. Kreuzer-Abteilung des DSV
    Mitgliedschaft in der KA, Führerschein: mindestens SBF-See

Was kann ich gewinnen?

  1. Beim SVSt
    Wanderpreis Stößenseekompass, Zuschuss für Fahrtensegler bei Teilnahme am Fahrtenwettbewerb des BSV und/oder der KA
  2. Bei der Schiffergilde zu Berlin
    Einen von zwölf verschiedenen Wanderpreisen
  3. Beim Berliner Segler-Verband
    Sachpreis in den Kategorien Gold,  Silber, Bronze sowie diverse Sonderauszeichnungen
  4. Bei der Kreuzer-Abteilung des DSV
    Plaketten in den Kategorien Gold, Silber, Bronze sowie diverse Sonderauszeichnungen